Mit Sorge betrachtet die SPD die Finanzen der Stadt Gronau, wie sie im Plan des Bürgermeisters im Dezember für das Jahr 2020 vorgelegt wurden.
Die SPD-Fraktion traf sich jetzt zu Jahresbeginn, weil der Rat schon Anfang März endgültig über die Verteilung von ca. € 130 Millionen entscheiden soll. Kritisch wurde nicht nur das hohe Defizit im Plan des Bürgermeisters gesehen. Der Entwurf sieht vor, dass das Land der Stadt weitere zusätzliche Millionenlasten allein für die Kindertagesstätten aufbürdet. Das sah nicht nur Fraktionsvorsitzender Norbert Ricking sehr kritisch. Viele Fragen der Fraktionsmitglieder wurden wieder vom städtischen Kämmerer Jörg Eising kompetent beantwortet. Gespannt ist man nun auf die Beratungen der Einzelpläne in den verschiedenen Ausschüssen im Februar. Dort werden die Fragen und Anträge über alle Einzelgebiete getrennt abgestimmt, bevor es Ende Februar an das Gesamtpaket geht.

 

SPD Kreis Borken

  • Nadine Heselhaus zur Landratskandidatin gewählt

    aktuelle Meldungen 20.06.2020

    Nadine Heselhaus zur Landratskandidatin gewählt  Bei der Wahlkreiskonferenz im Borkener Vennehof wählten die Mitglieder Nadine Heselhaus zur Landratskandidatin. Sie gewann die Stichwahl gegen Birgit Schlautmann aus Velen mit 35 zu 28 Stimmen. Erste Gratulanten waren neben dem Fraktionsvorstand mit Elisabeth Lindenhahn und Gerhard Ludwig, Vorsitzender[…]

    Read more...

Kurzmitteilung

Das Gronauer Büro
Bahnhofstr. 28
ist immer montags und dienstags von 14:30 bis 17 Uhr besetzt.

 

Arndt-Brauer, MdB

  • Das Sozialschutz-Paket - Zusammenstehen in der Krise Kreis

    aktuelles 27.03.2020.

    Steinfurt/Kreis Borken. Mit dem Gesetz für den erleichterten Zugang zu sozialer Sicherung und zum Einsatz und zur Absicherung sozialer Dienstleister auf-grund des Coronavirus SARS-CoV-2 (Sozialschutz-Paket) hat die Große Koalition den Willen und die Entschlossenheit unterstrichen, Deutschland sicher durch die Krise[…]

    Read more...

NRWSPD

Mitmachen

Jusos Kreis Borken

Zum Seitenanfang