Die letzten Monate waren geprägt von rechtem Terror und Gewalt. Der Mord an Walter Lübcke (Kassler Regierungspräsident), die Morde und vielen Opfer in Halle und Hanau erschrecken zutiefst.

Vor diesem Hintergrund begrüßt und unterstützt der Rat der Stadt Gronau die Aktivitäten die im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Gronau vom 16. bis 29. März stattfinden.

Wir positionieren uns deutlich gegen Rassismus, Diskriminierung und Respektlosigkeit; denn wir stehen ein für die gegenseitige Achtung aller Menschen.

In unserer Gesellschaft kann zwar jeder tun und lassen, was er will, jedoch nur, soweit er dadurch nicht die Rechte anderer verletzt (Artikel 2 Grundgesetz).

Solidarität, Toleranz und Respekt voreinander sind daher nicht nur die tragenden Fundamente unserer Verfassung, sondern zugleich auch unverzichtbare Elemente einer humanen Gesellschaft.

Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus sind die Werkzeuge, mit denen die Feinde unserer verfassungsmäßigen Ordnung diese tragenden Fundamente untergraben wollen. In letzter Zeit nehmen Ihre Angriffe zu.

Es gehört daher gegenwärtig zu den vordringlichsten Aufgaben aller Bürgerinnen und Bürger, gemeinsam Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus zu ächten und zu bekämpfen.

Wir wollen mit unserer Unterstützung der Auftaktveranstaltung am 16.03.2020 um 18 Uhr am Alten Rathausturm ein Zeichen setzen für Solidarität, Toleranz und Respekt.
Der gesamte Rat der Stadt Gronau ist bereit dazu.

SPD Kreis Borken

  • Nadine Heselhaus zur Landratskandidatin gewählt

    aktuelle Meldungen 20.06.2020

    Nadine Heselhaus zur Landratskandidatin gewählt  Bei der Wahlkreiskonferenz im Borkener Vennehof wählten die Mitglieder Nadine Heselhaus zur Landratskandidatin. Sie gewann die Stichwahl gegen Birgit Schlautmann aus Velen mit 35 zu 28 Stimmen. Erste Gratulanten waren neben dem Fraktionsvorstand mit Elisabeth Lindenhahn und Gerhard Ludwig, Vorsitzender[…]

    Read more...

Kurzmitteilung

Das Gronauer Büro
Bahnhofstr. 28
ist immer montags und dienstags von 14:30 bis 17 Uhr besetzt.

 

Arndt-Brauer, MdB

  • Das Sozialschutz-Paket - Zusammenstehen in der Krise Kreis

    aktuelles 27.03.2020.

    Steinfurt/Kreis Borken. Mit dem Gesetz für den erleichterten Zugang zu sozialer Sicherung und zum Einsatz und zur Absicherung sozialer Dienstleister auf-grund des Coronavirus SARS-CoV-2 (Sozialschutz-Paket) hat die Große Koalition den Willen und die Entschlossenheit unterstrichen, Deutschland sicher durch die Krise[…]

    Read more...

NRWSPD

Mitmachen

Jusos Kreis Borken

Zum Seitenanfang