Großer Andrang bei SPD-Versammlung


Sehr erfreut über den Zuspruch war auch SPD-Vorsitzender Wolfgang Rövekamp (rechts im Bild), der die Genossinnen und Genossen zu Beginn begrüßte:Sehr erfreut über den Zuspruch war auch SPD-Vorsitzender Wolfgang Rövekamp (rechts im Bild), der die Genossinnen und Genossen zu Beginn begrüßte:Mehrmals musste die SPD-Versammlung wegen Corona verschoben werden. Endlich hatte man mit dem Forum 1 im WZG einen Corona-geeigneten Raum gefunden. Dann war das Interesse der Mitglieder so groß, dass auch das Forum 2 im WZG noch geöffnet werden musste. Sehr erfreut über den Zuspruch war auch SPD-Vorsitzender Wolfgang Rövekamp, der die Genossinnen und Genossen zu Beginn begrüßte und nach der Neuaufnahme eines neuen Mitgliedes das Wort an Kurt Rehbein weitergab. Das langjährige SPD-Vorstandsmitglied Kurt Rehbein führte souverän durch die Tagesordnung der SPD-Versammlung. Das langjährige SPD-Vorstandsmitglied Kurt Rehbein führte souverän durch die Tagesordnung der SPD-Versammlung. Dieser übernahm gerne und souverän die Versammlungsleitung. Bei der Aufstellung der Kandidaten für den Stadtrat sind immerhin zahlreiche rechtliche Hürden zu bedenken. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Rehbein selbst tritt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in "seinem" Wahlkreis für den Stadtrat an. Dies wurde von vielen bedauert, schließlich hat er als ehemaliger Fraktionsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister für die SPD die Stadt Gronau geprägt.

SPD-Fraktionsvorsitzender Norbert Ricking überzeugte durch eine emotionale WahlkampfredeSPD-Fraktionsvorsitzender Norbert Ricking überzeugte durch eine emotionale WahlkampfredeRehbein übergab dann das Wort an den Fraktionsvorsitzenden Norbert Ricking, der in einer emotionalen Rede die Genossinnen und Genossen auf den Wahlkampf einstimmte. "Eine starke SPD für Gronau und Epe ist heute nötiger denn je", machte Ricking deutlich, in dem er anhand von sechs Themen einige Schwerpunkte der SPD-Arbeit darlegte. "Wir brauchen endlich bezahlbaren Wohnraum und eine bessere Klimapolitik, wir brauchen in Gronau und Epe mehr Vorfahrt für´s Fahrrad und endlich eine attraktive Innenstadt", waren einige seiner Hauptforderungen. Unter der bisherigen bürgerlichen Mehrheit sei man in den vergangenen sechs Jahren in diesen Punkt in Gronau leider nicht weitergekommen. Die SPD will nun unter dem Motto "Anpacken. Verbinden. Gestalten." zeigen, dass sie nicht nur diskutieren, sondern vorankommen will. "Wir brauchen eine stärkeren Blick auf die Schwächeren in unserer Stadt, auf die Familien, Kinder, Jugendlichen und Senioren" ist die Gronauer SPD überzeugt. Seine Rede endete mit der Forderung, dass die bisherige Gronauer "Klüngelpolitik" endlich aufhören müsse. Der bisherigen Mehrheit warf er unter anderem vor, dass sie mit dem Festhalten an der Geschäftsführerin der Chance diese Klüngelpolitik weiter fortsetzen wolle.

Das Vorstandsmitglied Jule Kernebeck verkündete das Wahlergebnis: Alle Kandidaten erhielten breite Unterstützung.Das Vorstandsmitglied Jule Kernebeck verkündete das Wahlergebnis: Alle Kandidaten erhielten breite Unterstützung.Bei den anschließenden Wahlen für den Stadtrat bekamen die Kandidaten jeweils breite Unterstützung von immer deutlich über 90%. Als Spitzenkandidaten gehen für die SPD Norbert Ricking und Heidi Buskase ins Rennen. Die weiteren Listenplätzen beginnen mit: 3. Werner Bajorath, 4. Linsey Meyer-Kernebeck, 5. Wolfgang Rövekamp 6. Mechthild Große Dütting, 7. Daniel Speer 8. Dr. Chris Breuer 9. Kevin Dzietko, 10. Rainer Reimer 11. Hermann Meier 12. Marc A. Goeters 13. Ludger Buss 14. Heiko Nordholt. Noch weitere sechszehn Kandidaten wurden für die Liste gewählt. Darüber hinaus erfolgte die Wahl der Kandidaten für die zwanzig Wahlbezirke. Dort gelang es zum Teil sogar Reservekandidaten zu gewinnen. Die Kandidaten für die Wahlbezirke werden in den kommenden Wochen unter anderem bei Facebook und Instagram vorgestellt.

"Erfahrene, Neueinsteiger und Querdenker bilden hier eine starke Mannschaft, mit der die Gronauer SPD das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler am 13. September gewinnen möchte, wenn der neue Stadtrat für die kommenden fünf Jahre gewählt wird", so Rövekamp und Ricking am Donnerstag im WZG.

Rote SPD- Fahnen bildeten den Rahmen für die SPD-Versammlung im Gronauer WirtschaftszentrumRote SPD- Fahnen bildeten den Rahmen für die SPD-Versammlung im Gronauer Wirtschaftszentrum

Fotos: M.Kuiper

SPD Kreis Borken

Kurzmitteilung

Das Gronauer Büro
Bahnhofstr. 28
ist immer montags und dienstags von 14:30 bis 17 Uhr besetzt.

 

Arndt-Brauer, MdB

  • Das Sozialschutz-Paket - Zusammenstehen in der Krise Kreis

    aktuelles 27.03.2020.

    Steinfurt/Kreis Borken. Mit dem Gesetz für den erleichterten Zugang zu sozialer Sicherung und zum Einsatz und zur Absicherung sozialer Dienstleister auf-grund des Coronavirus SARS-CoV-2 (Sozialschutz-Paket) hat die Große Koalition den Willen und die Entschlossenheit unterstrichen, Deutschland sicher durch die Krise[…]

    Read more...

NRWSPD

Mitmachen

Jusos Kreis Borken

Zum Seitenanfang